Für wen ist die traditionelle Thaimassage geeignet?

Durch die individuelle Zusammenstellung des Massage-Ablaufes ist die Thai-Massage generell für Jeden geeignet. Gerade ältere oder steifere Menschen profitieren von dieser ganzheitlichen Behandlungsform. Überwiegend wird die Thai Massage bei folgenden Krankheitsbildern oder Symptomen eingesetzt:

allgemeinen Bewegungseinschränkungen
Erkrankungen des Bewegungsapparates
Fehlhaltungen
muskulären Verspannungen
Stressbedingten Krankheiten wie z. B. Schlafstörungen, Nervosität oder burn-out-Syndrom
Migräne
Immobilen Patienten, z. B. in der Geriatrie
Arthrose, div. Gelenkerkrankungen
Neurologischen Erkrankungen wie z. B. Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder Schlaganfall, Taubheits- oder Lähmungserscheinungen
Kreislauf- und Durchblutungsstörungen, Blutdruckregulationsstörungen (Hypertonie, Hypotonie)
Menstruationsbeschwerden
Störungen des Verdauungstraktes
Energetischem Ungleichgewicht im Körper
Vermindertem Körpergefühl, Selbstbewusstsein und –vertrauen


Alle Anwendungen verstehen sich als Wellnessbehandlungen. Es werden keine Diagnosen oder Heilbehandlungen durchgeführt.


InEigener Sache

Wir führen in unserem Massagestudio ausschließlich klassische Thai- Massagen (Wellness) durch. Jede Nachfrage nach ER0TIK oder ähnlichem ist zwecklos. Bitte respektieren Sie die thailändische Kultur, in der der Besuch der Thai Massage seit Jahrhunderten zur Erhaltung der Gesundheit praktiziert wird.